Kamin Bora Lux

Bewertet mit 2.67 von 5, basierend auf 3 Kundenbewertungen
(4 Kundenrezensionen)

So klein und so kraftvoll. Der Kaminofen Bora Luxe ist eine Kombination zwischen guter nominalen Kraft (8,25kW) und Kompaktdesing. Steht diskret im Raum und ergänzt perfekt das Inrerieur des Hauses. Bora ist unter den zuverlässigsten Heizgeräte.

technisches Datenblatt 1

kaufen

Kategorie:

Beschreibung

Nennwärmeleistung kW 8,25
CO mg/m3 (bei 13% O2 ) 0,0879
Wirkungsgrad % 76,52
Tripple-Werte (g/s-C°-Pa) 6,06 / 305 / 12
Staub mg/m3 38
Brennstoffaufgabe kg/h 2,36
Maße:
H/B/T cm 65 / 52 / 38
Rauchrohranschluß mm 150
1.BimschV Stufe 2

4 Bewertungen für Kamin Bora Lux

  1. oakley sunglasses online review

    night
    [url=http://ceocor.lu/okbnews4.html]oakley sunglasses online review[/url]

  2. Bewertet mit 4 von 5

    coqzjdjfybq

    aHrVgB evdhkwbiegwr, [url=http://dtpatopryykg.com/]dtpatopryykg[/url], [link=http://slghbyyywogh.com/]slghbyyywogh[/link], http://olgyniyvuabw.com/

  3. Bewertet mit 1 von 5

    Agus

    (leider kann ich nicht mehr direkt dnatruer antworten)Danke ffcr die Anmerkung, allerdings halte ich die Keller schluckt bbWe4rme-Theorieab ffcr zumindest unwahrscheinlich. Der Keller ist vollste4ndig mit einer Perimeterde4mmung gede4mmt (We4nde + unter der Bodenplatte). Im Keller gibt es drei Tfcren, die meist (= audfer bei Benutzung) geschlossen sind. Der Hausanschlussraum (ca. 10 mb2) hat eine selbst schliedfende Tfcr und wird durch den Pufferspeicher + Heizung + Elektro-Kleinkram/Verteiler auf gut 20 b0C erwe4rmt. Die Tfcr zum Firmenkeller ist geschlossen und wird auch abgeschlossen. Darin stehen mehrere Server + Telefonanlage + Switch etc. im 19 Schrank. Die warme Abluft der Server wird bei Bedarf mit Lfcftern in den Keller geblasen. Zuse4tzlich he4ngt in dem Raum ein Kondens-Lufttrockner, der die Luftfeuchtigkeit bei ca. 50 % he4lt und ebenfalls den Raum mit erwe4rmt. Da mfcssen wir manchmal eher die zu warme Luft bbherausab lfcften – natfcrlich bei geschlossener Tfcr.Zum Treppenhaus (was meist so warm ist, dass der Heizkreis entsprechend geschlossen) gibt es neben dem Keller drei Tfcren: 1. die private Eingangstfcr (EG)= meist geschlossen 2. die Tfcr im EG zur Firma = selbstschliedfend und wird nur ein paar mal pro Tag benutzt 3. die Eingangstfcr im DG = schliedfen wir he4ndisch, d.h. auch meist zuUnsere Heizung funktioniert schon irgendwie, nur nicht (ganz) so wie sie soll. Das mfcsste ich aber in einem eigenen Beitrag mal ausffchrlich darstellen (falls ich mal dazu komme). Nachfolgend nur in Kfcrze ein paar Eckpunkte: – das Elternbad im DG ist nur schlecht beheizbar (idR max. 20 b0C, mehr schafft die Heizung nicht!)* – das Wohn-/Esszimmer schafft keine 20,5 b0C mehr wenn es draudfen kalt ist – im Erdgeschoss ist Bfcro 4 unser bbProblemraumab und schafft die 20 b0C nicht ** – etwas besser ist das Bfcro 1 (ebenfalls neben dem Wintergarten) – die anderen Bfcrore4ume kfchlen in der Nacht ebenfalls unter 20 b0C ab *** – wir haben immer wieder (neue?) Luft im Heizungssystem trotz mehrfacher Spfclversuche von Bio-Solar-Haus **** – wir haben die schwankenden Drfccke (zur Zeit von ca. 0,1 bis 1,6 bar am Pufferspeicher)* das Heizventil ist dabei dauerhaft zu 100 % gef6ffnet und die Temperatur sinkt immer wieder ab; audfer wir benutzen das Bad und/oder schalten dort das Licht ein (1 Halogenleuchtmittel)** Das ist unser Besprechungsraum, d.h. darin stehen keine Rechner und er wird werktags mindestens einmal Mittags benutzt oder halt bei Bedarf. Der Raum hat eine grodfe Glasscheibe zum Wintergarten. Ohne die Tfcr zum warmen Flur offen zu lassen, sinkt die Temperatur trotz vollste4ndig (100 %) gef6ffneten Heizungsventil. Als es jetzt draudfen unter 0 b0C kalt war, sank die Temperatur selbst bei gef6ffneter Tfcr zum Flur. Aktuell haben wir z. B. im Flur: ca. 21 b0C, in B4 nur ca. 19,5 b0C (trotz 20 b0C Solltemperatur und 100 % offenem Heizungsventil).*** es gibt keine Nachtabsenkung (weder in der Heizung, noch in den Raumtemperaturreglern)), auf Wunsch von BSH haben wir ffcr jeden Raum eine konstante Temperatur dauerhaft vorgegeben. Das ist auch, auf den Aufzeichnungen der Sollwerte ohne weiteres zu sehen (= gerade Linie).**** im Dachgeschoss gibt es leider keine Entlfcftungsmf6glichkeit an der (bzw. den hf6chsten) Stelle(n) der Heizkreise. Unser Baubegleiter hat das beme4ngelt, Bio-Solar-Haus versucht es mit dem Spfclen der Heizkreise zu lf6sen. Das letzte Mal alle Kreise ffcr je 15 Minuten am 22.12.2012. Als Lf6sung wurde uns jetzt wieder eine erneute Spfclung angekfcndigt.Soviel hier erst mal in bbKfcrzeab dazu. Es ist leider ein Thema, das bereits viele Stunden Zeit verschlungen hat, evon BSH bereits mehrfache Nachbesserungen versucht wurden und bei dem es anscheinend keine einfache Lf6sung gibt. Ansonsten he4tte BSH das wohl schon gelf6st.Noch ein letzter Kommentar zum Keller: sollte es wirklich daran liegen, he4tte es meiner Meinung nach entsprechend in der Planung und Ausffchrung des Heizungssystems durch BSH berfccksichtigt werden mfcssen. Daffcr haben wir diesen Teil ja extra aus bbeiner Handab beauftragt. Es gab bisher allerdings noch nicht mal auch nur irgendwie gee4udferte leise Zweifel.

  4. Bewertet mit 3 von 5

    JimmiXS

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.